News item

18 Apr 17

Speiseeis trägt zum Verständnis bei

Vor den Osterfeiertagen kam es zu einer Eintrübung der Rohstoffnotierungen. Diese Konsolidierung betraf aber bei weitem nicht nur Nickel, welches an der London Metal Exchange (LME) von USD 10.200,00/mt rund 5% auf bis 9.700,00/mt einbüßte, auch die beiden anderen Vertreter des sogenannten Industriemetallkomplexes, Aluminium und Kupfer, zeigten sich um etwa 5% leichter. So verlor Kupfer von knapp unter USD 6.000,00/mt auf USD 5.700,00/mt und der 3-Monats-Aluminium-Kontrakt sank von knapp unter USD 2.000,00/mt auf USD 1.895,00/mt. Der Markt ist neutral bis leicht überverkauft und für den 13. April 2017 werden LME-Nickel-Lagerbestände von 369.354 Tonnen gemeldet. Das entspricht einem Minus von 57.828 Tonnen oder 13,5% gegenüber dem Wert vor einem Jahr von 427.182 Tonnen oder einer Abnahme von 21,5% gegenüber dem High von 470.376 Tonnen am 3. Juni 2015.

Daraus und aus der Kurskorrektur lässt sich nur schwerlich eine Trendwende herleiten. Vielmehr scheinen die bevorstehenden Feiertage in Europa, USA und anderswo auf der Welt zu Gewinnmitnahmen oder Glattstellungen von Positionen bei Investoren geführt zu haben, welche einen Druck auf die Kurse ausgeübt haben. Dieses Phänomen ist mit einer zuverlässigen Regelmäßigkeit zu beobachten. Nichtsdestotrotz finden Analysten natürlich immer auch fundamentale Anhaltspunkte oder einzelne Fakten, die eine solche Kursbewegung erklären könnten.

File: Lesen Speiseeis trägt zum Verständnis bei (PDF)

Seite: zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 vorwärts

Newsletter abonnieren

Newsletter abbestellen >>

Newsletter abbestellen