Oryx Stainless Group

Lexikon

B

Backwardation

Bei Warentermingeschäften auf lagerfähige Güter, wie z.B. Nickel, wird die Differenz zwischen dem Future-Preis, z.B. 3 Monate, und dem Kassa-Preis in der Regel positiv sein. Es sind aber auch Konstellationen denkbar, in denen diese Differenz negativ ist, d.h. der Kassa-Preis für ein Gut, z.B. Nickel, ist höher als der Future-Preis. Dies kann insbesondere dann eintreten, wenn einem ein Vorteil daraus erwächst, ein bestimmtes Gut im Bestand zu haben. Wenn beispielsweise plötzlich eine große Nachfrage nach dem Gut entsteht, kann der Nachteil der Lager- und Versicherungskosten vom Wert des zu diesem Zeitpunkt raren Gutes übertroffen werden. Man spricht dann von einer Backwardation.